Doppelt so viele  Einsätze für die Hörnumer Feuerwehr

  10. Januar 2011| Von kko   Auf ein rastloses Jahr 2010 mit 152 Einsätzen schaut die Gemeindefeuerwehr  von Hörnum zurück. "Im Vergleich zu anderen Jahren sind wir fast   doppelt so oft ausgerückt", sagt Wehrführer Sönke Lüdrichsen bei  der  Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag. Wahrscheinlich sei  dies  auf die Zahl der Touristen zurückzufahren, die 2010 stark  gestiegen ist, vermutet Lüdrichsen. Einige Einsätze wären jedoch vermeidbar  gewesen. So rät er allen Ferienwohnungsbesitzern dringend, ihre Rauchmelder  zu  warten: "Zweimal wurde Fehlalarm durch Rauchmelder ausgelöst,  bei denen die Batterien leer waren."
  
  Die spektakulärsten Einsätze waren nach Ansicht des Wehrführers das durch  Brandstiftung verursachte Grossfeuer in der Volkshochschule Klappholttal, bei  dem alle Sylter  Wehren im Einsatz waren, sowie ein Feuer in der  Budersandstrasse im Oktober, bei dem durch Bauarbeiten eine Häuserfassade in  Brand geriet.  Da mitten in der Nacht Anwohner evakuiert werden mussten,  habe sich gezeigt, "dass nur eine ortsansässige Feuerwehr wirklich  schnell eingreifen kann", betonte Lüdrichsen.
  
  Was die Mitgliederzahl der Hörnumer Feuerwehr betrifft, wuchs diese 2010 von  33 auf 34 Aktive an. Sven Petersen trat dem Corps bei, wurde am Freitag auf  der Jahresversammlung sogleich zum Oberfeuerwehrmann befördert und übernahm  außerdem das Amt des Jugendwarts. Petersen nimmt zehn angehende,  minderjährige Feuerwehrleute unter seine Fittiche. Zum Löschmeister wurde  Dirk Johannsen befördert. Chris Brumme stieg zum Oberlöschmeister auf und  Franziska Lüdrichsen und Carolin Krenzien wurden zu Oberfeuerwehrfrauen  befördert.
  
  Über die geplante Feuerwache für Hörnum sprachen die Blauröcke auf der  Jahreshauptversammlung auch. Bürgermeister Rolf Speth erklärte, dass 2011 mit  der Grundsteinlegung zu rechnen sei.
  Ouelle SHZ .de   

   

    Jahreshauptversammlung    am 07. Januar 2011